Aus Liebe zum Leben.

Lebendblutuntersuchung im mikroskopischen Dunkelfeld.

Lade Karte ...

Datum
01.01.2016 - 31.12.2016

Zeit
0:00

Veranstaltungsort
Akademie im LEBEN und Klinik im LEBEN Greiz



Tageshospitation / Praxisintensivtraining

Lebendblutuntersuchung im mikroskopischen Dunkelfeld.

Einblick in das “Milieu intern”

Termin: nach Vereinbarung, jeweils von 07.00 – 13.00 Uhr

Veranstaltungsort: Klinik im LEBEN, Gartenweg 5-6, D-07973 Greiz

Kursleiter: Dirk Grundmann (Heilpraktiker der Klinik im LEBEN Greiz)

Seminarinhalte: Kann der Patient sein eigenes noch lebendes Blut auf dem Monitor sehen, ist er nachhaltig beeindruckt. Wird ihm das Gezeigte fachkundig erklärt, so beginnt er seine Krankheit, aber auch die Gesundungsprozesse in seinem Körper besser zu verstehen.
Das Ergebnis ist ein hochmotivierter Patient mit vorbildlicher Compliance. Er möchte beim nächsten Untersuchungstermin seinem Therapeuten auf dem Bildschirm beweisen, dass er seine Anweisungen befolgt hat und sich selber an der Besserung erfreuen.
Neben diesem „psychologischen“ Benefit erhält der Untersucher einen schnellen Einblick in die Beschaffenheit des Blutes. Die Untersuchung des Lebendblutes im mikroskopischen Dunkelfeld ist eine Hinweisdiagnostik. Hinweise auf rheologische Störungen werden ebenso gefunden wie z.B. auch auf Störungen des Säure-Basen-Haushaltes, der immunologischen Leistungsfähigkeit der Leukozyten (die für den Patienten oftmals ominösen „Immunzellen“ bekommen plötzlich ein Gesicht), Störungen in der Erythropoese, der Membranbeschaffenheit der Erythrozyten, toxischer Belastungen der Blutzellen und des Plasma und vieles mehr. Hinweise auf Fokalgeschehen erklären Therapieresistenzen. Einen besonderen Stellenwert hat das Auffinden von intrazellulären Elementen, welche viele Autoren als bakterielle Einschlüsse benannt haben. Spezifische Austrichfärbungen scheinen diese Annahme zu bestätigen. Korrelationen zwischen der qualitativen Blutbeschaffenheit und der Schwere des Krankheitsgeschehens sind evident. Die Methode ist ein effizientes Werkzeug für die Verlaufskontrolle.
Die Lebendblutuntersuchung im mikroskopischen Dunkelfeld ist seit Jahrzehnten bewährt und wurde von namhaften Forschern benutzt und erweitert. Dr. Wilhelm von Brehmer, Prof.Dr. Günther Enderlein, Dr. Josef Issels, Dr. Karl Windstosser sind nur einige der Ärzte und Wissenschaftler, die den Nutzen dieser Untersuchung eindrucksvoll demonstrierten und hervorhoben.

Teilnehmer: max. 3 Teilnehmer pro Tag, Gebühr Einzelperson 300,00 €, 2 Teilnehmer je 200,00 € und 3 Teilnehmer je 150,00 €

Weitere Auskünfte und Terminvereinbarung: 

Frau Schubert
Gartenweg 6
07973 Greiz
Telefon 036 61 – 67 63 96
Fax: 036 61 – 45 87 00 31
E-Mail: info@akademie-imLEBEN.de

Call Now Button